|        |        |        | 

[01.01.2003]
Wei Zaixin wurde im Untersuchungsgefängnis zu Tode gefoltert


Der Falun Gong-Praktizierende Wei Zaixin, 63 Jahre alt, war Ingenieur beim Wissenschafts- und Bildungszentrum der Stadt Fushun in der Provinz Liaoning. Als er am 7.Februar 2002 zu anderenPraktizierenden zu Besuch ging, wurde er von Polizisten der Dienststelle Liangzhanjie entführt.


Sie verprügelten ihn und folterten ihn die ganze Nacht über. Dann brachten sie ihn zum Überwachungskurs ins Wujiabao-Arbeitslager. Da Wei Zaixin nicht auf das Praktizieren von Falun Gong verzichten wollte, erlaubte das Arbeitslager seinen Familienangehörigen nicht ihn zu besuchen oder ihm neue Kleidungsstücke zu bringen.

In Juni 2002 wurde Wei Zaixin von Polizisten der Polizeistelle Jiangjun zum Jiangjunshizilou-2. Untersuchungsgefängnis gebracht. Dort musste er auf seine Verurteilung warten. Während der Wartezeit hetzten die Polizisten Gefangene auf, ihn grausam zu schlagen. Im Juli brachten Polizisten Wei Zaixin ins Stadtkrankenhaus, da er im Sterben lag. Sie ließen ihn nach Hause bringen. Am 15. November 2002 starb Wei Zaixin.

Fotos von Wei Zaixin im Krankhaus nach den Schlägen:

  

  

   


    



       

Weitere Artikel zu diesem Thema

[20.10.2013]
Falun Gong-Praktizierender stirbt vier Tage nach seiner Festnahme in Polizeigewahrsam
[26.08.2013]
Neue Berichte bestätigen die Schwere der noch immer andauernden Verfolgung
[04.06.2013]
China: Folteropfer und Menschenrechtsaktivist spurlos verschwunden
[05.03.2013]
China: Trotz Reformgesprächen erneute Festnahme und Internierung in Zwangsarbeitslager
[01.03.2013]
Deutschland / China: Menschenrechtler kritisieren verweigertes Asyl für chinesischen Zwangsarbeiter
[23.12.2012]
Amnesty International startet Urgent Action für Frau Li Shanshan: Haftverlängerung angedroht
[06.12.2012]
China: Rechtsanwalt nach Einweisung in Gehirnwäscheeinrichtung in kritischem Gesundheitszustand
[05.11.2012]
China: Ältere Frau innerhalb von drei Wochen in einem Gehirnwäschezentrum zu Tode geschlagen
[18.10.2012]
RETTET meine MUTTER!
[30.09.2012]
Chongqing/China: Leben eines inhaftierten Professors und seiner Frau in Gefahr
[06.09.2012]
Dorfbewohner beschützen Falun Gong-Praktizierenden – Polizeirazzia führt zu tödlichem Fenstersturz
[28.08.2012]
Amnesty International: Falun-Gong-Anhängerinnen gefoltert
[23.08.2012]
VR China: Yu Zonghai seit 11 Jahren in Haft
[23.08.2012]
Provinz Hunan: 47-jährige Frau stirbt innerhalb von Stunden nach ihrer Entführung
[31.07.2012]
China: 53-Jähriger Falun Gong-Praktizierender stirbt innerhalb eines Tages in Polizei-Haft
[16.07.2012]
Amnesty International startet Urgent Action: Familie droht Folter
  |    |    |    |    |    |    |